News

Fragen und Antworten zur Einreichung

Was kann eingereicht werden?

Allgemein:

Pro Kategorie kann eine Arbeit eingereicht werden. Eine Arbeit/ Einreichung wird als eine Grundidee, ein Grundanliegen verstanden.

Die Grundidee kann auf verschiedene Weise umgesetzt oder variiert sein, maximal drei Variationen können eingereicht werden. 
Werkgruppen dürfen nicht mehr als fünf Teile umfassen.

Im Falle von Fotografien in der Kategorie Fotografie:
Eingereicht werden können drei Einzelbilder oder eine Serie von maximal fünf Bildern.
Bildserien sind als solche zu kennzeichnen. 

Das PDF darf nur maximal 5MB groß sein /
5 Seiten umfassen und sollte für die Darstellung
auf dem Computerbildschirm angelegt werden.

 

Tipps

Kerngedanke der Arbeit
Die Jury muss sich in relativ kurzer Zeit intensiv mit einer großen Zahl sehr unterschiedlicher Arbeiten auseinandersetzen — wir empfehlen daher, die wesentliche Idee der Arbeit in einer Kurzbeschreibung von 1—5 Sätzen herauszuarbeiten und gut kenntlich zu machen.

Die Sprache
Wir empfehlen ausdrücklich die Übersetzung wichtiger oder wesentlicher Aspekte der Arbeit
ins Englische. Es erleichtert der internationalen Jury das Verständnis der Arbeit oder macht
dieses unter Umständen erst möglich.

Informationen zur Person
Wenn es für die Einreichung wichtig erscheint, kann ein artist statement oder eine Biographie beigefügt werden. Theoretisch ist es auch möglich, eine anonyme Einreichung abzugeben, da das PDF der Anmeldung zugeordnet werden kann.

Bezahlung mit Paypal
Falls bei der Bezahlung Fragen auftauchen oder etwas nicht funktionieren sollte, schreibt uns eine kurze Mail und wir finden eine Lösung.

 

FAQ

Wie viele Personen werden pro Kategorie für die zweite Phase nominiert?

Geplant sind 20 Arbeiten je Kategorie. Änderungen vorbehalten.. 

Stellen alle, die nominiert werden auch aus, wie wird weiter mit der Auswahl verfahren?

Genau. Eine Nominierung bedeutet die Teilnahme an der Ausstellung und die Veröffentlichung im Katalog, den dann jeder Teilnehmer kostenfrei bekommt.

Sollen die postalisch eingesandten Arbeiten gleich schon die Ausstellungsexponate (gerahmte Bilder) sein oder reichen hier auch A4 Prints (Kategorie Fotografie)?

Wichtigstes Anliegen für die Preisverleihung ist uns die Zusammenlegung der Jurytagung mit der Preisverleihung und der Ausstellungseröffnung, um alle zusammenbringen zu können und den gemeinsamen Austausch zu fördern. Deshalb wird die Jury die Arbeiten in Phase zwei innerhalb der fertigen Ausstellung bewerten. Postalisch eingereicht werden sollen die Arbeiten also in ausstellungsfähigem Zustand; Bildern sollten gerahmt oder aufgezogen sein.

Gibt es abgesehen vom Preisgeld für den Kategoriegewinner eine finanzielle Unterstützung
für die Herstellung (Aufziehen+Rahmung) und den Transport der Ausstellungsexponate?

Leider nein. Jeder Teilnehmer erhält die Arbeiten später natürlich wieder zurück und kann sie weiter verwenden. Finanzielle Unterstützungen für Ein- oder Rücksendung bzw. andere entstehende Aufwendungen können wir aber nicht erbringen. Wir sind ständig auf der Suche nach Unterstützern und Förderern - vielleicht klappt es eines Tages auch mit einer Unterstützung für die Versand-kosten. Im Moment geht das leider noch nicht.

 

Weitere Fragen beantworten wir gern
info@marianne-brandt-wettbewerb.de

 

Viel Erfolg!

Zurück