News

Geschlossen: Open Call for Papers

Für den 6. Wettbewerb gab es erstmals zum Auftakt eine kleine einführende Ausschreibung:

Call for papers: Mein Material
Einreichungszeitraum: 1. Juni 2015 – 1. Oktober 2015

Textbeiträge für das Buch Materialeffekte zum 6. Internationalen Marianne Brandt Wettbewerb 2016

Download Call for Papers PDF↓

Senden der Kurzbeschreibung
ca. 30 Zeilen/1.650 Zeichen
Ihres Beitragsvorschlages an ↑ lp@mbw6.de

THEMA
Mit welchen Materialien arbeiten Sie bevorzugt? Wie finden Sie als Gestalter, Künstler, Forscher und handelnder Mensch „Ihr” Material und wie finden Sie heraus, ob ein Material das ist, was Sie von ihm erwarten? Oder ist es gar nicht entscheidend, welches Material sie verwenden, sondern vielmehr, ob und wie es Ihnen gelingt, die Qualitäten eines Materials – vielleicht sogar sein „Wesen” – zu entdecken und freizulegen? Träumen sie von Materialien, die noch nicht existieren? Gibt es immaterielles Material? Sind Ideen und Daten auch Material, oder muss Material immer physisch fassbar sein? Welche Rolle spielen Stoffwechselprozesse,  Aggregatzustände sowie Abnutzungs-, Verfalls- und Auflösungserscheinungen? Sind Stabilität und Geschlossenheit nicht per se endlich? Darf Material leben? Dürfen Menschen, Tiere und Pflanzen Materialien sein, oder nur die unbelebte Materie und ehemals belebte Materie, die lange genug  tot ist, wie Kalkstein, Kohle oder ein Holzbrett?

OPEN CALL
Das Vorbereitungsteam des 6. Internationalen Marianne Brandt Wettbewerbs lädt ab sofort Gestalter, Künstler und Wissenschaftler ein, solche und ähnliche Materialfragen zu beantworten. Bis zu 20 der interessantesten Antworten werden im Buch zum Marianne Brandt Wettbewerb, der sich 2016 in den Kategorien Produkt, Fotografie und Versuchsanordnung dem Thema Materialeffekte widmet, veröffentlicht – zusammen mit 60 ausgewählten Wettbewerbsbeiträgen, die für Auszeichnungen nominiert worden sind. Darüber hinaus ist geplant, drei Autoren von besonders herausragenden Beiträgen zu einem Podiumsgespräch im Rahmen der Preisverleihung und Ausstellungseröffnung des 6. Internationalen Marianne Brandt Wettbewerbs am 1. Oktober 2016 im Industriemuseum Chemnitz einzuladen. Und es ist nicht ausgeschlossen, dass weitere Autoren eingeladen werden, Ihre Materialien und Materialperspektiven im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und im Rahmenprogramm der Preisverleihung zu präsentieren.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN
Es gilt, anschaulich und gut begründet, Materialien oder Materialkombinationen vorzustellen, welche sie individuell oder im Kollektiv für ihre Arbeit als besonders wichtig, attraktiv und im umfassendsten Wortsinne als wertvoll erfahren haben. Es ist aber auch möglich, Stoffe und Stoffverbindungen zu beschreiben, nach denen man auf der Suche ist und von denen man sich wünscht, dass es sie gäbe. Denkbar ist auch, dass Forschungs- oder Studienprojekte vorgestellt werden, in denen die Suche nach Materialien, bzw. die Untersuchung von Materialien im Mittelpunkt steht. Für das Buch Materialeffekte werden Texte gesucht, die eine Erfahrung und Auseinandersetzung mit Material anschaulich beschreiben, einen Gedanken oder eine Perspektive entwickeln und diese erhellend oder nachvollziehbar darstellen. Die kurzen Essays oder Artikel sollen nicht in Konkurrenz zu den Wettbewerbseinreichungen stehen, sondern einen Teil des Buches bilden, den man gut und gern lesen möchte. Der Leser soll das Gefühl haben, dass er etwas Interessantes erfahren hat. Der Umfang der textlichen Darstellungen, die aber auch mit Bildern illustriert werden können, sollte vier A4-Seiten nicht überschreiten.

Einsendeschluss ist der 01. Oktober 2015. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

Interessenten werden gebeten, eine Kurzbeschreibung (ca. 30 Zeilen/1.650 Zeichen) Ihres Beitragsvorschlages (gerne auch mit Beispielbild) und eine kurze Vita (ca. zehn Zeilen/550 Zeichen) per E-Mail an die Kuratorin des Wettbewerbs Linda Pense zu schicken. lp@mbw6.de

Die Auswahl der Beiträge erfolgt bis zum 30. Oktober 2015 durch ein Redaktionskomitee des Internationalen Marianne Brandt Wettbewerbs. Anschließend werden die  Autoren, der für die Buchveröffentlichung ausgewählten Beiträge gebeten, diese bis zum 31. Januar 2016 fertigzustellen. Der Erscheinungstermin für das Buch Materialeffekte ist der 1. Oktober 2016

 

––

Hinweis: Der eigentliche Wettbewerb für Einreichungen in den Kategorien Produktdesign, Fotografie und Versuchsanordnung,
beginnt 1. Oktober 2015.
Bis zum 31. Mai 2016 kann dann, über eine auf der Webseite freigeschaltete Plattform, ein fünfseitiges PDF hochgeladen werden. Die Kosten für die Teilnahme betragen 30,00 €, jeder Teilnehmer bekommt dafür das Buch Materialeffekte kostenlos zugesandt.
Aufgrund unserer Förderungsbestimmungen als Nachwuchsförderung, ist die Teilnahme am Wettbewerb bis zu einem Alter von 40 Jahren möglich.

Zurück